Wohn Riester im Ausland

8 Februar 2010 Kein Kommentar

Die Idee einer durch die Riester Rente geförderten Altersvorsorge sowie Alterswohnsitz im Ausland war aufgrund aktueller gesetzlicher Bestimmungen nicht möglich. Die Bundesregierung könnte jedoch aufgrund eines Beschlusses des Europäischen Gerichtshofes eine Gesetzesänderung vornehmen.

Der Europäische Gerichtshof befand nämlich die Vorschrift für unrechtmäßig, nach der das mit Wohn-Riester-Verträgen geförderte Kapital nur für den Kauf von Immobilien in Deutschland verwendet werden darf. Künftig sollen Riester-Sparer überall in der Europäischen Union Wohnungen und Häuser mit staatlich geförderten Darlehen erwerben können.

Nach der Entscheidung des EuGH sollen Bürger der Europäischen Union demnach weitgehend flexibel über ihren Alterswohnsitz bestimmen können, ohne auf die staatlich geförderte Privatrente verzichten bzw. die staatliche Förderung zurückzahlen zu müssen, wenn sie ins Ausland umziehen. Laut Urteil der Richter des Europäischen Gerichtshofes verstoßen die jetzigen Riester-Regeln in insgesamt drei Punkten gegen bestehendes Europarecht.