Wohn Riester Besteuerung und Steuer

Wie bei allen Riester Rente Verträgen erfolgt auch beim Wohn Riestern eine nachgelagerte Besteuerung. In der Ansparphase fallen demnach keine Steuern an, dafür wird die Auszahlung jedoch besteuert. Das in die eigene Immobilien investierte Geld wird mit allen Zulagen und Steuererleichterungen auf einem fiktiven “Wohnförderkonto” dokumentiert.

Auf diesem „Wohnförderkonto“ werden die geförderten Beiträge entsprechend verbucht und mit 2 Prozent pro Jahr verzinst. Nach der Ansparphase und zum Eintritt der Rentenzeit hat der Wohn Riester Sparer zwei Möglichkeiten, um die angesparten Beiträge zu versteuern. Bei beiden Optionen greift der individuelle Steuersatz, der im Alter jedoch zumeist niedriger ist als in der Erwerbsphase.

1. Möglichkeit

Der Riester Sparer versteuert das Vermögen des Wohnförderkontos zu 100 Prozent und zahlt die entstandene Steuerschuld in gleichen Raten bis zu seinem 85. Lebensjahr ab.

2. Möglichkeit

Der Wohn Riester Sparer zahlt die gesamte Steuerschuld bei Rentenbeginn. Die sofortige Begleichung der Steuerschuld wird mit einer Reduzierung des zu versteuernden Kapitals auf 70 Prozent belohnt.