Tendenz bei Rentenzahlungen ins Ausland weiter ansteigend

16 Juni 2010 Kein Kommentar

Die Zahl der Rentenzahlungen in das Ausland beläuft sich derzeit auf etwa 1,6 Millionen. Dies teilte die Deutsche Rentenversicherung Bund mit und verwies darauf, dass sich dieser Wert seit 1992 damit fast verdoppelt habe.

Dabei geht der bei weitem größte Teil mit über 60 Prozent der Auslandsrenten in Länder, die der Europäischen Union angehören. Knapp 300.000 Rentenzahlungen erfolgen in andere europäische Länder. Immerhin noch rund 300.000 Zahlungen fließen in Länder außerhalb Europas, rund ein Drittel davon allein in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Die meisten Auslandsrenten gehen an ausländische Staatsbürger, die längere Zeit in Deutschland gelebt und gearbeitet haben und hier Rentenansprüche gegenüber der Deutschen Rentenversicherung erworben haben. Dagegen werden etwa 200.000 Rentenleistungen an Deutsche gezahlt, die ihren Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben. Der Trend geht damit weiter in die Richtung, Deutschland im Alter den Rücken zu kehren und den Lebensabend zumindest teilweise im Ausland zu verbringen.

Die Zahlen basieren auf den neuesten statistischen Angaben der Deutschen Rentenversicherung mit Stand zum 31.12.2009.