Steueroptimierte Immobilien: Eine solide Altersvorsorge

8 September 2010 Kein Kommentar

Die Investition in solide Immobilien und ähnliche Sachwerte stößt bei immer mehr Deutschen auf großes Interesse, wenn es um die Frage der privaten Altersvorsorge geht. In Anbetracht leerer staatlicher Kassen, Sparpaketen und Rentenlücken ist es nicht erstaunlich, dass sich immer mehr Bürger Wohneigentum wünschen um im Alter abgesichert zu sein.

Unter bestimmten Umständen kann man mit Wohneigentum sogar Steuervorteile generieren und die Steuerlast senken -und damit langfristig Vermögen aufbauen. Bei der Verwirklichung dieser Wünsche hilft die Bonaterra Grundinvest AG.

Ganz weit oben auf dem Wunschzettel der Deutschen steht ein nachhaltiger und solider Vermögensaufbau, der auch in der Rente noch verfügbar ist. Ein sehr geeignetes Mittel dazu sind die eigenen vier Wände, die die Deutschen seit Jahren als bevorzugte Altersvorsorge nutzen.

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die Investition in Immobilien eine gute Sache, denn wer frühzeitig investiert, spart sich Mietzahlungen und hat gerade im Alter mehr Geld zur Verfügung. Die Bonaterra Grundinvest setzt genau dort an. Das Unternehmen hat umfangreiches Fachwissen im Bereich hochwertiger Immobilien vorzuweisen, insbesondere im Bereich denkmalgeschützter und steuerlich nutzbarer Sanierungsobjekte.

Allerdings erwartet der Anleger von heute weit mehr. Deshalb gehört zu den Kernkompetenzen der Bonaterra Grundinvest nicht nur die umfassende und integrierte Beratung im Bereich Vermögensaufbau, sondern auch die besonderen Vorteile von denkmalgeschützten Immobilien. Gerade die Integration der Kompetenzen macht das Unternehmen zu einem der führenden der Branche.

Der Vorstand der Bonaterra Grundinvest AG, Roger Gabor, ist für die strategische Planung und die operative Führung zuständig. Er ist Volljurist und kennt den deutschen Wohnimmobilienmarkt seit mehr als zehn Jahren.